Beraten - themenzentriert und interaktionell

Die Themenzentrierte Beratung eignet sich hervorragend als Kompass für die Arbeit in Beratung, Seelsorge und Coaching. Mit ihrem eigenen Stil ergänzt andere Beratungsansätze wirkungsvoll.

Sie ist die Kunst, die Themen der/des Ratsuchenden gemeinsam mit ihr/ihm aufzuspüren und als Richtung und Ziel gebendes Element zu nutzen.

Das 4-Faktoren-Modell der TZI (ICH – WIR – ES – Globe) unterstützt dabei das umfassende Verstehen von Situationen. Es hilft den Ratsuchenden, ihr inneres Team in ein Gespräch zu bringen und zu einer selbstbestimmten Entscheidung zu kommen.

Der Kurs kann auf die Ausbildung zum TZI-Gruppenleiter als Persönlichkeitskurs angerechnet werden.

 

Ergebnisse

Die Teilnehmer*innen

  • können die Elemente des 4-Faktoren-Modells als Klärungs- und Beratungsinstrument einsetzen
  • entwickeln eine zielorientierte und ergebnisoffene Beratungshaltung
  • können Beratungsprozesse partnerschaftlich gestalten
  • sind in der Lage, die beraterischen Beziehung in Nähe und Distanz, Ähnlichkeit und Unterschiedlichkeit sowie gewählter Offenheit auszuprägen

Schwerpunkte

  • Aufspüren und Formulieren offener und verdeckter Themen zur Klärung des Beratungskontrakts
  • Anwendung des 4-Faktoren-Modells für eine umfassende Diagnose und Beratung
  • Gestaltung des themenzentrierten Beratungsprozesses
  • Umgang mit Verstörungen und Widerständen
Informationen

01.05.– 05.05.19

Tagungszentrum der bakd und fakd, 13156 Berlin-Pankow

18 Teilnehmende
Fach- und Leitungskräfte in sozialen, kirchlichen und pädagogischen Einrichtungen und Diensten

450,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 681606

Methoden

Theoriearbeit, Plenums- und Gruppengespräche, kreative Methoden, Übungen (auch nonverbale)

Mitwirkende

Jens G. Röhling, Theologe, Erwachsenenbildner, Coach, Lehrbeauftragter für TZI (RCI)

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Dr. Klaus Ziller
klaus.ziller@ba-kd.de

Anmeldung

Marén Beran
030 488 37-470
maren.beran@ba-kd.de