Sich selbst und andere führen - TZI als Leitungskonzept

Führungskräfte sind in ihrem beruflichen Alltag mit vielfältigen Anforderungen und Erwartungen konfrontiert. Dabei gilt es immer wieder neu, die eigene Rolle bewusst zu gestalten und klare Entscheidungen zu treffen. Mit der Themenzentrierten Interaktion (TZI) entwickelte Ruth C. Cohn ein Konzept für das Leiten von Gruppen bzw. Teams, das Führungskräfte dabei unterstützen kann, Leitung erfolgreich wahrzunehmen.

Die TZI orientiert sich in ihrem Leitungsverständnis gleichermaßen an den beteiligten Menschen und deren Anliegen wie an der gemeinsam zu bewältigenden Aufgabe. Diese spezifische Verbindung von Person- und Sachorientierung ist eine wesentliche Basis für Arbeitsfähigkeit und konstruktive Zusammenarbeit in Gruppen und Teams.

Hinweis: Dieses Kurs wird vom Ruth Cohn Institute for TCI-international (RCI) als Teil der TZI-Grundausbildung anerkannt.

Ergebnisse

Vor dem Hintergrund des Konzepts der Themenzentrierten Interaktion (TZI) entwickeln die Teilnehmer*innen ein eigenes Leitungs- und Führungsverständnis sowie die Fähigkeit, das Modell der TZI für die Planung, Gestaltung und Reflexion von Team- und Gruppenprozessen nutzen zu können.

Schwerpunkte

Im Kurs setzen wir uns mit den verschiedenen Elementen und Dimensionen der TZI, wie z. B. Axiome, Postulate, Vier-Faktoren-Modell auseinander.

Dabei werden wir auch uns selbst und eigene Erfahrungen reflektieren. Ein besonderer Fokus liegt auf der Frage, was es heißt, mit dem Konzept der TZI zu leiten, d. h. team- und organisationsbezogen Führung wahrzunehmen.

Informationen

16.07.- 20.07.2018

Schmerlenbach - Tagungszentrum des Bistums Würzburg, 63768 Hösbach

18 Teilnehmende
Mitarbeiter*innen, die mit Führungs- und Leitungsaufgaben in Teams und Gruppen betraut sind oder solche Aufgaben zukünftig übernehmen sollen.

Interessentinnen und Interessenten, die sich für die Anwendung der Methode TZI interessieren oder eine TZI-Ausbildung absolvieren wollen.

500,00 , plus Unterkunft und Verpflegung

Veranst.-Nr.: 612607

Methoden

Die verschiedenen Inhalte werden nicht nur theoretisch vermittelt und angeeignet, sondern auch in Übungen erlebt und mit Bezug zur Kursgruppe und zur eigenen Person reflektiert.

Mitwirkende

Prof. Dr. phil. Margit Ostertag, Dipl.-Pädagogin (Univ.), Supervisorin und Coach (DGSv), TZI-Lehrbeauftragte (RCI), Professorin für Soziale Arbeit an der Evangelischen Hochschule Nürnberg
Wolfgang Schneider-Pannewick, Dipl.-Theologe, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Supervisor, TZI-Lehrbeauftragter (RCI), Führungskraft in der Sozialpsychiatrie

Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Michael Klein
0172 450 91 60
michael.klein@ba-kd.de

Anmeldung

Melanie Diehr
030 488 37-471
melanie.diehr@ba-kd.de