Wenn man mit Reden nicht mehr weiter kommt

Alternative Zugänge für die Praxis

Fast jeder Mensch kennt aus der Arbeit das Gefühl, in eine Sackgasse geraten zu sein und Situationen, in denen Reden einfach nicht mehr weiterhilft. Frust, Selbstzweifel, manchmal auch Wut auf die Klientel oder auch die Arbeitsumstände lassen dann Kreativität und Leichtigkeit vergessen.

"Wenn du nicht weiterkommst, mach was anderes", würden Systemiker sagen und die Methode wechseln. Und genau das bieten wir mit diesem Seminar an.

Ergebnisse

Die Teilnehmer*innen kennen systemische Methoden und können sie in der Praxis anwenden. Sie sind in der Lage, Perspektivwechsel vorzunehmen, die neue Lösungswege eröffnen.

Wichtig ist uns, dass Sie nach diesen drei Tagen Lust haben, die kennengelernten Methoden schnellstmöglich in Ihrem Arbeitsalltag anzuwenden.

Schwerpunkte

  • Einüben von unterschiedlichen Formen von Aufstellungsarbeit
  • Arbeit mit Symbolen und Genogrammen
  • Ressourcenarbeit
  • Time line
  • Lebenszyklusmodelle
  • Systemblume
Informationen

26.02.- 28.02.2018

Tagungszentrum der bakd, 13156 Berlin-Pankow

18 Teilnehmende
Fach- und Führungskräfte aus allen Feldern der diakonischen, kirchlichen und sozialen Arbeit

320,00 Euro plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 754706

Methoden

Übungen, Referate, Praxisbeispiele

Mitwirkende

Imke Sachteleben, Dipl.-Psychologin, Systemische Familientherapeutin und Supervisorin, Osnabrück
Marite Pleininger-Hoffmann, Systemische Familientherapeutin, Supervisorin, Bielefeld

Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Dr. Klaus Ziller
klaus.ziller@ba-kd.de

Anmeldung

Ulrike Jaros
030 488 37-467
ulrike.jaros@ba-kd.de