Fortbildung zur „EKD-Bilanzbuchhalterin" / zum „EKD-Bilanzbuchhalter“

Berufliche Fortbildung für die Qualifizierung von kirchlichen Finanzfachkräften

Um die Anforderungen des neuen kirchlichen Finanzwesens zu meistern, benötigen kirchliche Mitarbeiter*innen in den Gliedkirchen der EKD ein erweitertes Fachwissen. Die Ausführung der kirchlichen Doppik oder der erweiterten Kameralistik sowie deren fachliche Prüfung sind Herausforderungen, die ohne entsprechend qualifizierte Mitarbeiter*innen nicht zu leisten sind. Um die Qualität der kirchlichen Finanzfachkräfte auf dem fachlich notwendigen hohen Niveau zu sichern, bieten wir zusammen mit der EKD eine gliedkirchenübergreifende, hoch qualifizierte und nach Berufsbildungsgesetz anerkannte Fortbildung an, die auf die besonderen Bedarfe des kirchlichen Finanzwesens ausgerichtet ist. Sie soll insbesondere dazu befähigen, die Organisation und Funktion des neuen kirchlichen Finanzwesens zu gewährleisten.

Voraussetzung für die Teilnahme am Fortbildungslehrgang ist der Nachweis über eine erfolgreich abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf mit einer Berufsausbildungsdauer von mindestens drei Jahren und eine auf die Berufsausbildung folgende, mindestens dreijährige Berufspraxis. Über die Teilnahme entscheidet die für diese Fortbildung zuständige Stelle. Weitere mögliche Zulassungsvoraussetzungen regelt die Prüfungsordnung - bitte informieren Sie sich dazu bei den unten genannten Ansprechpersonen.

Bei Nachweis der entsprechenden Kompetenz bzw. der bestandenen Prüfungen können einzelne Module erlassen werden. Die Entscheidung obliegt dem zuständigen Prüfungsausschuss.

Bereits „Geprüften Bilanzbuchhalter*innen“ bietet sich ab Herbst 2019 wieder die Chance, direkt in den kirchlichen Teil B der Weiterbildung einzusteigen.

Bei dieser Fortbildung handelt es sich um einen Intensivkurs, bei dem ein erheblicher zusätzlicher persönlicher Lerneinsatz notwendig ist.

Zwischen den Modulen und vor den Prüfungen wird eine intensive Selbstlernleistung erwartet.

Um den Lern- und Prüfungserfolg zu ermöglichen, wird eine berufliche Freistellung vor den jeweiligen Prüfungen empfohlen.

 

Ergebnisse

Gliedkirchenübergreifend werden die kirchlichen Mitarbeiter*innen mit diesem berufsbildenden Angebot in die Lage versetzt, das Haushalts- und Rechnungswesen angemessen einzurichten und anzuwenden, einschließlich der Erstellung von kirchlichen Bilanzen. Sie erreichen durch die Fortbildung die notwendige Qualität der Rechnungslegung, dienen als Multiplikator*innen und können ggf. als Fachbereichsleitung Haushalt und Rechnungswesen eingesetzt werden. Sie erlernen zudem die Fähigkeit zur fundierten fachlichen Kommunikation mit Kaufleuten in den kirchlichen Gremien, externen Prüfer*innen, Banken oder Finanzämtern.

Bei bestandenen Prüfungen erhalten die Teilnehmer*innen ein Zeugnis und die Berechtigung, den Titel „EKD-Bilanzbuch-halterin" oder "EKD-Bilanzbuchhalter“ zu führen.

 

Schwerpunkte

Lehrgangsblock A

Modul 0 - Einstieg Buchführung und Steuern

Modul 1 - Kosten- und Leistungsrechnung

Modul 2 - Finanzwirtschaftliches Management

Modul 3 - Jahresabschluss und Lagebericht nach nationalem Recht

Modul 4 - Jahresabschlussanalyse

Modul 5 - Internes Kontrollsystem

Modul 6 - Kommunikation, Führung und Zusammenarbeit

Schriftliche Prüfungen an zwei Tagen zu den Lehrinhalten in Lehrgangsblock A

Lehrgangsblock B

Modul 7 - Kirchliche Bilanzerstellung, Finanzkennzahlen und Controlling

Modul 8 - Kirchlicher Haushalt und Ergebnis- oder Jahresrechnung (parallel: doppisch und erweitert kameral)

Modul 9 - Gesellschaftsrecht und Steuerrecht für kirchliche Körperschaften

Schriftliche Prüfungen an zwei Tagen zu den Lehrinhalten in Lehrgangsblock B

Mündliche Abschlussprüfung zu allen vorgenannten Lehrinhalten

Informationen

Die Termine für die Fortbildung ab Herbst 2019 werden noch bekannt gegeben.

Tagungszentrum der bakd und fakd, 13156 Berlin-Pankow

25 Teilnehmende
Mitarbeiter*innen im Bereich Finanzen, die kirchliche Jahresabschlüsse aufstellen müssen und/oder für die Organisation des neuen kirchlichen Rechnungswesens verantwortlich sind, sowie kirchliche Rechnungsprüferinnen und Rechnungsprüfer

7.000,00 plus Übernachtung und Verpflegung

Veranst.-Nr.: 790108

Mitwirkende
Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Markus Stammnitz
030 488 37-474
markus.stammnitz@ba-kd.de

Anmeldung

Barbara Hilse
030 488 37-388
barbara.hilse@ba-kd.de

Alle Veranstaltungen im Bereich Finanzmanagement

Fortbildung Kirchliches Finanzwesen25.02.201917.05.2019Berlin-Pankow
Eigenmittel gewinnen durch Fundraising15.05.201916.05.2019Berlin-Pankow
Fortbildung Kirchliches Finanzwesen16.09.201904.12.2019Berlin-Pankow