Den Staffelstab übergeben

Leitungsübergänge an Schulen und Ausbildungsstätten organisieren und gestalten

Die Teilnehmer*innen werden in die Lage versetzt, sich professionell mit der besonderen Situation der Übergabe von Leitung an Leitung und deren Organisation auseinanderzusetzen.

Modul 1

Gelingende Personalentwicklungsprozesse werden auf der Basis vereinbarter transparenter Strukturen beschrieben und vorangetrieben. In diesem Kontext wird die gelingende Kommunikation dieses Prozesses als Schlüssel verstanden. Beteiligte sind hier die Träger und Schulleitungen, in deren Verantwortung die Steuerung des Übergabe-Prozesses liegt.

Modul 2

Die Übernahme von Verantwortung in dem Prozess der Übergabe obliegt allen Beteiligten. Die unterschiedlichen Rollen und Perspektiven bedingen unterschiedliche Verantwortlichkeiten. Auf der Grundlage verschiedener Modelle werden gemeinsam, alltagstaugliche Szenarien für einen Übergabeprozess entwickelt.

Modell 3

Wie gehen Schulen mit großen Veränderungen um und wie können die Verantwortungsträger den Prozess so gestalten, dass das System gestärkt daraus hervor geht? Das Modell des Change Management bietet die Grundlage für Lösungen, die alle Beteiligten mit einbeziehen.

Modell 4

Die professionell agierende Schule stellt sich der Herausforderung des Wechsels der Schulleitung als aktiv wirkende Organisation. Die Rollen und Aufgabenfelder der amtierenden und künftigen Schulleitung werden beschrieben. Szenarien für die Zeit vor und nach der formalen Übergabe werden entwickelt.

Ergebnisse

Die Teilnehmer*innen werden in die Lage versetzt, die Prozesse bei der Übergabe in Abstimmung mit den anderen Akteuren gut zu gestalten. Sie klären die Fragen der persönlichen Veränderung unter den Aspekten von Wertschätzung, Bilanz und Aufbruch. Sie setzen sich professionell mit der besonderen Situation der Übergabe von Leitung an Leitung und deren Organisation zielführend auseinander. Die Teilnehmer*innen nutzen ihre Expertise, um verschiedene Modelle für Übergangsszenarien gemeinsam zu entwickeln.

Schwerpunkte

  • Aufgaben und Erwartungen an Schulleitung
  • Kommunikation und Strukturen
  • Rollen und Perspektiven
  • Nutzen geeigneter Methoden aus dem Change Management
  • Ablösungs-, Übergabe- Einstiegsprozesse
Informationen

01.-02. November 2019
10.-11. Januar 2020
14.-15. Februar 2020
13.-14. März 2020

Haus Hainstein, 99817 Eisenach

24 Teilnehmende
Schulleitungen und Schulträger evangelischer Schulen und Ausbildungsstätten in kirchlicher und diakonischer Trägerschaft, die bereits am Beginn eines solchen Prozesses stehen oder sich mittelfristig mit dieser Herausforderung befassen müssen. Schulleitungen sind die amtierenden, ausscheidenden Schuleiter*innen und die künftigen, sich vorbereitenden Schuleiter*innen.

800,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 818403

Methoden

Theorievermittlung, kooperative Lernformen, Beispiele aus der Praxis für die Praxis , kollegialer Austausch , Reflexion

Mitwirkende

Thomas Giesa, Schulleiter am Martin-Luther-Gymnasium Eisenach
Birgit Kilian, freie Mitarbeiterin der Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Birgit Kilian
format.bildung@gmail.com

Anmeldung

Barbara Hilse
030 488 37-388
barbara.hilse@ba-kd.de