Das Wohl alter Menschen als ethischer Maßstab Lösungsansätze in stationären Gesundheitseinrichtungen

Die Rahmenbedingungen in der Versorgung alter Menschen rücken stärker in den Fokus von Politik und Gesellschaft. Vor Ort muss derweil mit dem Anspruch, das Wohl alter Menschen als Maßstab im Gesundheitswesen aufrechtzuerhalten, umgegangen werden.

Mit der an Bundeskanzlerin Merkel gerichteten Äußerung, dass in deutschen Krankenhäusern und Pflegeheimen die Würde des Menschen „tagtäglich ... tausendfach verletzt" wird, hat der Auszu–bildende in der Krankenpflege Alexander Jorde vielen Mitarbeitenden in Medizin und Pflege, Angehörigen und alten Menschen selbst aus der Seele gesprochen.

Anhand konkreter Fallbeispiele vergegenwärtigt die Veranstaltung das Ethikverständnis in der Pflege, bringt es in die Auseinandersetzung mit der medizinischen und theologischen Ethik und lotet Spielräume und Grenzen in stationären Gesundheitseinrichtungen aus, Pflegebedürftigen gerecht zu werden.

Wir laden Sie herzlich ein!

Dr. Gabriele Beckert, Studienleiterin, Bundesakademie für Kirche und Diakonie, Berlin

Simone Ehm, Studienleiterin, Evangelische Akademie zu Berlin

Heinrich Franz, Studienleiter, Bundesakademie für Kirch und Diakonie, Berlin

Informationen

08.10.-09.10.2018

Tagungszentrum der bakd, 13156 Berlin-Pankow

60 Teilnehmende
Mitarbeitende aus stationären Einrichtungen (Pflege, Medizin, Seelsorge, Therapeutische Gruppen)

Einrichtungsmanagement

Patientenvertreter*innen

Vertreter*innen aus Medizinethik, Verbänden, Vereinen

159,00 inkl. Verpflegung

Veranst.-Nr.: 832304

Schwerpunkte

Programm am 8. Oktober 2018

11.30 Uhr Ankunft und Stehkaffee

12.00 Uhr Begrüßung

Dr. Klaus Ziller, Leiter der Bundesakademie für Kirche und Diakonie, Berlin

Simone Ehm, Studienleiterin, Evangelische Akademie zu Berlin

12.15 Uhr Das Wohl alter Menschen: Wo gibt es ethische Konflikte?

Heinrich Franz, Studienleiter, Bundesakademie für Kirche und Diakonie, Berlin

13.00 Uhr Das Ethos der Pflege im Umgang mit alten Menschen

– eine pflegewissenschaftliche Perspektive

Susette Schumann, MBA Gesundheitswesen, Kompetenzzentrum Bildung, Diakonieverein Zehlendorf, Berlin

13.45 Uhr Mittagspause

15.00 Uhr Das Wohl alter Menschen im System der modernen Medizin

– eine ärztliche Perspektive

Prof. Dr. Werner Vogel, ehemaliger Chefarzt und Ärztlicher Direktor, Evangelisches Krankenhaus Gesundbrunnen, Hofgeismar

15.45 Uhr Kaffeepause

16.15 Uhr Ethische Probleme und Lösungsansätze in Kliniken und Pflegeeinrichtungen

Fallbeispiele aus der Praxis (Arbeitsgruppen)

Thema 1: Demente Patientinnen und Patienten in der Klinik

Pfarrer Martin Stoelzel-Rhoden, Seelsorger im Wichern-Krankenhaus und Gemeindepfarrer der Kirchengemeinde Evangelisches Johannesstift, Berlin

Thema 2: Schnittstellenmanagement

Christian Schlein, Krankenpfleger, Pflegedienstleiter, Haus Ruth, Ev. Diakonissenhaus Teltow, Berlin

N.N. (Sozialdienst)

Thema 3: Freiheitsentziehende Maßnahmen

Dr. Hasso Klimitz, Leitung Psychotherapie, Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Potsdam

RA Dr. Judith Schädler, rechtliche Betreuerin, Friedrichswalde

Thema 4: Sterbewünsche alter Menschen

Andrea Chuks, Leiterin Paul Gerhardt Diakonie Hospiz, Berlin

Dr. Hermann Niedergassel, Hausarzt, Palliativmediziner, Bielefeld

18.15 Uhr Imbiss und Möglichkeit zum Austausch

Programm am 9. Oktober 2018

09.00 Uhr Andacht

09.15 Uhr „Ja, ich will euch tragen bis ins Alter und bis ihr grau werdet“

– eine theologische Perspektive

Johannes Lehnert, Vereinspfarrer und Leiter Kompetenzzentrum Bildung, Diakonieverein Zehlendorf

10.00 Uhr Pflegebedürftigen gerecht werden – Was nehmen wir mit in unsere Einrichtungen?

Diskussion

10.45 Uhr Pause

11.15 Uhr Das Wohl alter Menschen als bleibender Anspruch im Qualitätsmanagement?

Dr. Arndt May, Zentrum für angewandte Ethik, Erfurt

12.00 Uhr Was macht gute Fort- und Weiterbildung aus?

Dr. Klaus Ziller, Leiter der Bundesakademie für Kirche und Diakonie, Berlin

Anschließende Diskussion

13.30 Uhr Kaffee

Mitwirkende

Dr. Gabriele Beckert, Studienleiterin, Bundesakademie für Kirche und Diakonie, Berlin
Simone Ehm, Studienleiterin, Evangelische Akademie zu Berlin
Heinrich Franz, Studienleiter, Bundesakademie für Kirch und Diakonie, Berlin

Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Dr. Gabriele Beckert
0172-739 28 85
gabriele.beckert@ba-kd.de

Anmeldung

Barbara Hilse
030 488 37-388
barbara.hilse@ba-kd.de