Konzeption und Arbeitsorganisation (Modul B1)

"Wie lassen sich Arbeitsabläufe im Team professionell abstimmen?"

Die Art der Arbeitsgestaltung zwischen den Mitarbeiter*innen ergibt sich einerseits aus der Durchführung des typischen Tagesablaufs und andererseits aus den personellen Ressourcen. In der Regel entsteht eine Arbeitsorganisation, in der die Arbeitsmenge geteilt wird und jeder alles macht:" es braucht den "Universalisten".

Das führt zu unterschiedlichen Formen der Grenzziehung des Einzelnen. "Man macht sich das Leben schwer, obwohl man einander braucht."

Ergebnisse

Die Teilnehmer*innen können die Arbeitsorganisation eines Teams qualitativ und quantitativ analysieren und daraus eine Perspektive in der Teamarbeit entwickeln, die am gemeinsamen Konzept, an einer Arbeitsteilung nach fachlichen Kriterien und dem von jedem Teammitglied dauerhaft Leistbaren, ausgerichtet ist.

Schwerpunkte

Theorie der Teamdynamik, theoretische Grundlagen der Arbeitsorganisation in der Betreuung, Raster zur Stärken-, Schwächen-Analyse des eigenen Teams und des daraus resultierenden Entwicklungsbedarfs, Konzeption und Leistungsbeschreibungen, Theorie zur Entstehung und Entschärfung von Teamkonflikten (Belastbarkeit, formelle/informelle Funktion, Formen der Grenzziehung, Positionskämpfe), Trennung von persönlichem und fachlichem Streit, Absprache und Einigung

Informationen

25.03.2019 - 29.03.2019

Haus am Meer, 18225 Kühlungsborn

12 Teilnehmende
Mitarbeiter*innen in sozialen Diensten und Einrichtungen

350,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 631151

Methoden

Theorievermittlung, Kleingruppenarbeit, Praxisbeispiele, Übungen, Analyse der Arbeitsorganisation im eigenen Team

Mitwirkende

Christiane Schumm, Dipl.-Sozialpädagogin

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Christiane Schumm
05261 18 97 30
christiane.schumm@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de