Michael Klein

M. A. Personalentwicklung in lernenden Organisationen, Dipl.-Diakoniewissenschaftler, Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Supervisor und Coach (DGSv)

geboren 1954

  • Schmelzschweißer (IHK)
  • staatlich geprüfter Erzieher
  • Dipl.-Sozialpädagoge (FH), Katholische Universität Eichstätt
  • M.A. Personalentwicklung in lernenden Unternehmen, Technische Universität Kaiserslautern
  • Dipl.-Diakoniewissenschaft, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • 1972 – 1973 Schmelzschweißer, Schwerindustrie in Dillingen/Saar
  • 1978 – 1979 Jugendbildungsreferent in Tübingen
  • 1983 – 1985 Jugendbildungsreferent in Böblingen
  • 1985 – 1989 Caritas-Kreisstellenleiter in Eichstätt
  • 1989 – 1997 Referatsleiter und Gesamtleiter von acht kommunal und/oder überregional arbeitenden Fachdiensten Offener Behindertenarbeit, Dillingen/ Donau
  • 1997 Altenheimleiter und übergreifende Referententätigkeit für Projekt- und Prozessmanagement, Würzburg
  • Seit 1998 bis heute Dozent in der Erwachsenenbildung mit Schwerpunkten: u.a. Fach- und Führungskräfteentwicklung, Personal-, Konzept-, Organisations- und Qualitätsentwicklung, Erwachsenenbildung und Paradigmen Sozialer Arbeit, Behindertenhilfe, Bundesakademie für Kirche und Diakonie, Berlin (sowie fusionierten Vorgängereinrichtungen: GFO, Bufa)
  • 1999 – 2002 Interimsleiter und Berater des Vorstandes im Rahmen eines Organisationsentwicklungsprozesses eines Fachdienstes für Offene Hilfen, Schwäbisch Hall
  • seit 1989 diverse Lehrtätigkeiten an Fachschulen für Heilerziehungspflege (Praxis- und Methodenlehre, Kommunikation, Praxislehrer, Offene Hilfen und Paradigmen Sozialer Arbeit), Lehraufträge an Hochschulen (Supervision, Soziale Gruppenarbeit, Beratung, Coaching und Erwachsenenbildung) und Berater- und Dozententätigkeiten an Akademien (u.a. Leitbildprozesse, div. Projektberatungen, verantwortliche Leitung von Qualifizierungsmaßnahmen von von Mitgrations- und Schulderberaterinnen und -beratern sowie [verbandlichen] Führungskräften MSO)

Weiterbildungen u.a. 

  • Klientenzentrierte Einzel- und Gruppenberatung n. C. Rogers (BJA)
  • Themenzentrierter Interaktion (WILL)
  • Gruppendynamik (DAGG)
  • Gestaltarbeit und -therapie (Akademie Remscheid)
  • Medicalmanagement (CONCEPT)
  • Sozialarbeitsmanagement (IF-KFHS-M)

Publikationen

  • Michael Klein [2002]: Kaleidoskop – eine Metapher für Supervision, Orientierung 4‘2002.
  • Michael Klein [2004]: der WÜRDE raum schaffen, Orientierung 2‘2004
  • Michael Klein, Hermann Krieger, Margit Ostertag [2010]: Laufend unterwegs – ein Anti-Stress-Seminar für Führungskräfte, Orientierung 2‘2010.
  • Michael Klein, Hermann Krieger, Margit Ostertag [2010]:Dem Stress Beine machen, Neue Caritas 15‘2010.
  • Michael Klein, Margit Ostertag [2013]: Praxisanleitung und Mentoring, Soziale Arbeit 11‘2013.
  • Martin Herrlich, Michael Klein [2015]: Standpunkte entwickeln. Fort- und Weiterbildung als zentrale Orientierungsorte – Interview, Orientierung 4‘2015.

und sonst

  • Gesellschaftspolitik, Philosophie und Theologie; Kunst, Fotografie, Musik; Fernwandern