Kooperationsveranstaltungen mit dem Diakonischen Institut für Qualitätsentwicklung 2021

In unseren praxisbezogenen Bildungsangeboten zur Qualitätsentwicklung können Sie sich kontinuierlich, aufbauend und an Ihren Bedarfen orientiert, weiterqualifizieren. Unsere erfahrenen Expert*innen vermitteln praxisnah das nötige Fachwissen und Handwerkszeug  zu den Bundesrahmenhandbüchern Diakonie-Siegel.

Unsere Kooperationsveranstaltungen


Ihre Ansprechpartnerinnen an der bakd

Dr. Gabriele Beckert, Studienleiterin bakd

Dipl.-Pflegepädagogin
Schwerpunkte: Gesundheitswesen und -management, Pflege, Sozialmedizin, Suchthilfe, Palliativpflege, Praxisberatung und -begleitung

Kontakt

 


Astrid Nickel, Studienleiterin bakd

M.A. Informationswissenschaft, Politikwissenschaft und Psychologie, Qualitätsauditorin (DAkks), Qualitätsmanagerin für pflegerische und soziale Dienstleistungsberufe, Organisationsentwicklerin, Unternehmensberaterin

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerinnen im DQE

Annette Klede, DQE

Leitung des Diakonischen Instituts für Qualitätsentwicklung (DQE)

030 65211-1656

dqe@diakonie.de

 

 


Melanie Jantke, DQE

Sachbearbeitung und Assistenz im Diakonischen Institut für Qualitätsentwicklung (DQE)

030 65211-1655

dqe@diakonie.de

 

 

 

Unsere Expertin

Elisabeth Trubel

Diplom Sozialpädagogin / Sozialarbeiterin, Systemische Organisationsentwicklerin, Qualitätsmanagerin & Auditorin (DGQ), Mediatorin, Facilitator & Visual Facilitator

„Qualität gestalten, bedeutet von einer Idee begeistert zu sein. Dies gelingt am besten, wenn sich alle Beteiligten ihrer Potentiale bewusst sind und in ihrer Entwicklung bestärkt werden. Ich möchte einen Beitrag zur einer Qualitätskultur leisten, die nicht das negative bekämpft, sondern das Positive nährt.“

 

Diakonie-Siegel Bundesrahmenhandbücher

Die Handbücher wurden mit Experten der verschiedenen Fachgebiete und Fachverbände unter der Leitung des DQE entwickelt. Sie beinhalten neben den fachspezifischen Anforderungen allgemein anerkannte Anforderungen an Qualitätsmanagementsysteme, gemäß der DIN EN ISO 9001, sowie gesetzliche und diakonie-spezifische Anforderungen.
Gegliedert sind die Bundesrahmenhandbücher Diakonie-Siegel alle nach den drei Prozessarten Führungs-, Kern- und Unterstützungsprozessen.
Dabei werden betriebs-, hauswirtschaftliche sowie verwaltungsspezifische Qualitätskriterien aufgenommen.
Es handelt sich damit um integrierte Qualitätsmanagementsysteme. Diese Zusammenführung von Anforderungen machen die Diakonie-Siegel Bundesrahmenhandbücher zu hilfreichen und unterstützenden Instrumenten der Qualitätsentwicklung. 

Wir beraten Sie gern

030 488 37-488oderNachricht schreiben