Berufspädagogische Auffrischungskurs (Jahres-Pflicht-Fortbildung) für Praxisanleiter*innen

Online-Fortbildung per Zoom

Praxisanleiter*innen sind das Bindeglied zwischen den Pflegeschulen und der Praxis und stehen für eine gelungene Lernortkooperation. Für den fachpflegerischen Alltag ist es von großer Bedeutung, dass diese entsprechend dem aktuellsten methodischen, didaktischen und fachlichen Wissen, die Auszubildenden sowie neue Mitarbeiter*innen anleiten.

Der Gesetzgeber fordert alle Praxisanleiter*innen zur berufspädagogischen Fortbildung im Umfang von 24 Stunden pro Jahr auf (§ 4 Abs. 3 der PflAPrV ist die Befähigung zur Praxisanleitung ab 01.01.2020 durch kontinuierliche, berufspädagogische Fortbildungen im Umfang von mindestens 24 Stunden jährlich nachzuweisen).

Unsere jährliche Fortbildungsreihe stärkt und vertieft kontinuierlich all diese Kompetenzen der Praxisanleiter*innen und macht Sie und Ihre Einrichtung attraktiv für Auszubildende und zukünftige Kolleg*innen!

 

29.04.2022 und 30.04.2022
06.05.2022 und 07.05.2022
13.05.2022 und 14.05.2022
freitags von 15.00 Uhr - 18.15 Uhr
samstags von 09.00 Uhr - 12.15 Uhr

Praxisanleiter*innen mit einer Ausbildung als:
Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpfleger*in, Pflegefachfrau /-mann in der
Generalistik, Heilerziehungspfleger*in, Operationstechnische*r Assistent*in/
Anästhesietechnische Assistent*in, Notfallsanitäter*in, Rettungssanitäter*in,
Hebamme / Entbindungspfleger,

Online-Veranstaltung

250,- EUR

Schwerpunkte

1. Anleitung: Rechtlich sicher!

  • Vorgaben des PflBG und der PflAPrV
  • Kennenlernen der zentralen Bezugspunkte für das Lernen in den Praxisfeldern
  • Landeslehrplan und Schulcurriculum
  • Kooperation der Lernorte Theorie und Praxis
  • allgemeine rechtliche Grundlagen

2. Anleitung: pädagogisch-methodisch-didaktisch fit!

  • Planung der didaktischen Konzepte zur Anleitung
  • geeignete Lehr- und Lernmethoden
  • Rahmenausbildungsplan und individueller Ausbildungsplan

3. Anleitung: kompetenzorientiert organisiert!

  • Arbeits- und Lernaufgaben sowie Lernsituationen ermitteln und gestalten
  • Ausbildungssituation organisieren und optimieren
  • pflegeprozessorientiert Lernen, situationsorientierte Praxisaufgaben entwickeln und einsetzen
  • Dokumentation der praktischen Ausbildung
+

Ergebnisse

Sie wissen, was Sie

  • bei der Entwicklung individueller Ausbildungspläne sowie bei der Planung Ihres Praxisanleiter*innenkonzeptes beachten müssen,
  • grundsätzlich bei der Entwicklung kompetenzorientierter Ausbildungsnachweise berücksichtigen.

Sie können

  • auf der Grundlage des Rahmenlehrplanes individuelle Ausbildungspläne erstellen,
  • das Lernen im Praxisfeld in Bezug zum Pflegeprozess setzen und entsprechende Lernsituationen gestalten,
  • situationsorientierte Praxisaufgaben entwickeln und einsetzen.

Sie haben

  • ein Verständnis für Kompetenzentwicklung in Theorie und Praxis und die Notwendigkeit von Lernortkooperationen entwickelt,
  • ein Wissen im Umgang mit Auszubildenden aus unterschiedlichen Bereichen,
  • ein kontinuierliches berufspädagogisches Know-how.

Ihre pädagogische Rolle sowie der organisatorische Stellenwert als Praxisanleiter*in wird gestärkt und somit auch die praktische Ausbildung in Ihrer Einrichtung.

+

Methoden

  • Kollegiale Beratung
  • Fallbesprechung
  • Praxisaufgaben
+

Leitung

Heinrich Franz, Diplompflegepädagoge, Bachelor of Science, Krankenpfleger

Ihr Kontakt zu uns

030 488 37-488

info@ba-kd.de

Inhaltliche Anfragen

Dr. Gabriele Beckert
0172 739 28 85
gabriele.beckert@ba-kd.de