Fachtag: Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in der Sozialpsychiatrie

Anforderungen an die Dienste und Einrichtungen

Aus dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) resultieren hohe Anforderungen an die Personal- und Organisationsentwicklung der Leistungserbringer. Damit eine volle, wirksame und gleichberechtigte Teilhabe realisiert werden kann, müssen Träger, Einrichtungen und Dienste eine entsprechende Infrastruktur an Angeboten und Leistungen zur Verfügung stellen. Damit verbunden ist eine Abkehr von der Zentrierung auf Institutionen und die Erfordernis einer neuen Strukturierung von Unterstützungsangeboten.

Wie können Leistungserbringer auf die Anforderungen aus dem BTHG angemessen reagieren? Welche Qualifizierungsbedarfe sind mit dessen Umsetzung verbunden, und welche Strategien können dabei hilfreich sein, Mitarbeitende und Organisationsstrukturen weiterzuentwickeln? Diese und weitere Fragen reflektiert die Fachtagung anhand von konkreten Themenstellungen. Besondere Aufmerksamkeit wird auf die Frage gerichtet, wie die Partizipation von Menschen mit seelischer Behinderung in angemessener Weise gelingen kann.

Informationen

04.11.2019

Diakonie Deutschland – Evangelischer Bundesverband, Evangelisches Werk für Diakonie und Entwicklung e. V., Caroline-Michaelis-Straße 1, 10115 Berlin

70 Teilnehmende
Führungskräfte und Mitarbeiter*innen, die mit der Umsetzung des BTHG in ihren Einrichtungen und Diensten betraut sind.

65,00 . Darin enthalten ist die Teilnahme an der Tagung sowie Begrüßungskaffee, Mittagsimbiss und Kaffeepausen.

Veranst.-Nr.: 620819

Mitwirkende

Prof. Dr. Jürgen Armbruster, Evangelische Gesellschaft e.V.
Dr. Katharina Ratzke, Diakonie Deutschland
Frank Rosenbach, Bundesakademie für Kirche und Diakonie

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Frank Rosenbach
0177-321 26 92
frank.rosenbach@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de

In Kooperation