6. Bundesnetzwerktreffen Gemeinwesendiakonie und Quartierentwicklung

Zwischen Schlafsack und Nadelstreifen Kirche-sein in einer zerrissenen Gesellschaft

Das Bundesnetzwerk „Gemeinwesendiakonie und Quartiersentwicklung“ versteht sich als bundesweite evangelische Plattform zur gemeinsamen Konzept- und Prozessentwicklung, Praxisreflexion und als Interessenvertretung eines innovativen Handlungsfeldes.

Die Gestaltung des lokalen Gemeinwesens, der Ortschaft oder des Stadtviertels als sozialer Nahraum in dem sich Gemeinde- und Nachbarschaftsleben ereignet bekommt immer mehr Bedeutung. Kirche und Diakonie sind herausgefordert, sich den Zukunftsfragen der Menschen in ihren alltäglichen Lebenszusammenhängen zu stellen.

Das Bundesnetzwerk Gemeinwesendiakonie und Quartiersentwicklung möchte den Ansatz der Quartiersentwicklung als fachbereichsübergreifenden und raumbezogenen Teil kirchlich-diakonischer Arbeit stärken und ausbauen.

Siehe auch:http://gemeinwesendiakonie.de/

Informationen

02.04.2019-03.04.2019

hoffmanns höfe, 60528 Frankfurt

70 Teilnehmende
Mitarbeiter*innen aus Kirche und Diakonie, die quartierbezogen arbeiten wollen. Bahnhofsmission, Quartiersmanagement, Gemeinwesenarbeit, Soziale Dienste

120,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 450507

Mitwirkende

Jörg Stoffregen
Frank Dölker

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Frank Dölker
0173 510 54 98
frank.doelker@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de