Aufsuchen anstatt Abwarten

Fortbildung Grundlagen Steetwork

Potentielle Adressat*innen meiden bestehende Angebote der sozialen Arbeit und haben Schwellenängste. In der Öffentlichkeit werden sie als störend und bedrohlich wahrgenommen. . Streetwork bietet Hilfestellungen und Engagement mit einer parteilichen Haltung. Interessenskonflikte im Spannungsfeld des "doppelten Mandates" erfordern eine ethische Grundhaltung, die sich an den Menschenrechten orientiert.

Integraler Bestandteil des professionellen Handlungsprofils ist die Gestaltung eines sinnvollen Methodenmixes, eingebettet in gute Rahnmenbedingungen und ein klares berufliches Selbstverständnis.

02. November 2022 | 13.00 Uhr – 18.00 Uhr
03. November 2022 | 09.30 Uhr – 18.00 Uhr, ggf. längere Abendeinheit im Stadtgebiet
04. November 2022 | 09.30 Uhr – 13.00 Uhr

Mitarbeiter*innen und Leitungen der Jugend(sozial)arbeit/-hilfe, Drogenhilfe und Wohnungslosenhilfe die sich für aufsuchende Ansätze interessieren, diese bereits praktizieren bzw. neu in Konzepte implementieren wollen

hoffmanns höfe, 60528 Frankfurt a.M.

290,- plus Übernachtung und Verpflegung

Veranst.-Nr.: 470723

Schwerpunkte

  • aktuelle Konzepte und Methodenmix
  • Klärung von Auftragslagen und Erwartungen
  • Rahmenbedingungen, Zielformulierungen
  • Umgang mit einem doppeltem Mandat
  • Cliquenorientiertierung mit sozialräumlichem Blick
  • Vernetzung und Kooperation
  • Handlungsmaxime und Qualitätsstandards der Bundesarbeitsgemeinschaft Streetwork/Mobile Jugendarbeit und der Landesarbeitsgemeinschaften
+

Ergebnisse

Sie

  • verfügen über eine vertiefte Methodenkompetenz,
  • sind in der Lage, ein Tripelmandat klar zu kommunizieren,
  • können Angebote spezifizieren,
  • orientieren ihre persönliche und professionelle Haltung an Menschenrechten.
+

Methoden

  • Plenums- und Gruppenarbeiten
  • Simulationen
  • aktivierende Methoden
+

Leitung

Frank Dölker, BAKD

Ihr Kontakt zu uns

030 488 37-488

info@ba-kd.de

Inhaltliche Anfragen

Frank Dölker
0173 510 54 98
frank.doelker@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030/ 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de

Die maximale Teilnehmerzahl ist erreicht, Sie können sich mit dem Ausfüllen des Anmeldeformulars auf die Warteliste setzen lassen.
Vormerken

In Kooperation

Bundesarbeitsgemeinschaft Streetwork Mobile Jugendarbeit e.V. (EBET)