Psychisch kranke Wohnungslose zwischen den Hilfesystemen - Aspekte bedarfsgerechter Hilfen

Psychisch erkrankte und wohnungslose Menschen stellen sowohl das Hilfesystem der Wohnungslosenhilfe als auch das der Gemeindepsy­chiatrie vor spezifische Herausforderungen. Fachliche Perspektiven für diesen Personenkreis müssen heute auch vor dem Hintergrund von Teilhabe- und Menschenrechtsansprüchen (UN-BRK) diskutiert werden.

Die Unterstützung im Einzelfall erfordert eine differenzierte Betrachtung der Wechselwirkungen zwischen Gesundheitsstörungen, Teilhabechancen und Kontextfaktoren. In der Beziehungsgestaltung sind Aspekte einer therapeutischen Grundhaltung von maßgeblicher Bedeutung.

Die Fortbildung bietet Ihnen die Gelegenheit zu diskutieren, wie dies in der Praxis gelingen kann. Ihre unterschiedlichen Erfahrungen werden in die gemeinsame Arbeit einbezogen.

 

Ergebnisse

Sie

  • können die Bedarfslage von Betroffenen als Ergebnis der Wechselwirkung zwischen Gesundheitsstörung und Kontextfaktoren beschreiben,
  • können Auswirkungen des Bundesteilhabegesetzes auf Hilfen für psychisch kranke wohnungslose Menschen einschätzen,
  • sind mit den Merkmalen einer therapeutischen Grundhaltung vertraut.

Schwerpunkte

  • Wirkungszusammenhang zwischen Wohnungslosigkeit und psychischer Erkrankung
  • International Classification of Functioning, Disability and Health (ICF) als Instrument zur Beschreibung von Lebenslagen und Teilhabesituation
  • Hilfen an der Schnittstelle von Wohnungslosen- und Eingliederungshilfe vor dem Hintergrund des Bundesteilhabegesetzes
  • Elemente einer therapeutischen Grundhaltung für die Gestaltung der Hilfe im Einzelfall
Informationen

10.-12.03.2020

Tagungshaus Akademie Hotel, 13156 Berlin

20 Teilnehmende
Mitarbeiter*innen und Leitungskräfte der Wohnungslosenhilfe mit ersten Praxis-Erfahrungen (und Unsicherheiten) in der Arbeit mit psychisch erkrankten wohnungslosen Menschen

350,00

Veranst.-Nr.: 404502

Methoden

Wissensvermittlung, Gruppenarbeiten, Plenumsdiskussionen

Leitung

Prof. Dr. Henning Dassler; Professor für Gemeindepsychiatrie, Rehabilitation und Beratung, Hochschule Fulda

Mitwirkende

Weitere Expert*innen aus dem Arbeitsfeld Wohnungslosenhilfe /Psychiatrie

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Frank Dölker
0173 510 54 98
frank.doelker@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de