Qualität in stationären Hospizen sorgsam gestalten

Das neue Bundesrahmenhandbuch für stationäre Hospize legt einen Schwerpunkt auf die Sicherung der Lebensqualität sterbender Menschen. Wie kann dies in der Praxis gelingen?

Wie können aus dem Bundesrahmenhandbuch wertvolle Impulse für die Hospizarbeit gewonnen und im Arbeitsalltag verankert werden? Wie kann ein System zur Qualitätsentwicklung etabliert werden, das eine ausgewogene Balance zwischen Individualität und Flexibilität in der Betreuung und Pflege Sterbender einerseits und der notwendigen Sicherheit der Abläufe beim reibungslosen Funktionieren der Einrichtung andererseits gewährleistet.

Diesen und weiteren Fragen wollen wir gemeinsam in drei kurzen zusammenhängenden Online-Sequenzen nachgehen. Dabei geht es darum, allgemeine QM-Aspekte und Instrumente mit Hilfe des Bundesrahmenhanduches sinnstiftend auf Hospizarbeit zu übertragen.

16.09.2020 I 13.00-16.30 Uhr
17.09.2020 I 9.00-12.30 Uhr
26.09.2020 I 9.00-12.30 Uhr

Fach- und Leitungskräfte, QM-Beauftragte in der stationären Hospizarbeit

Online-Veranstaltung

250,00

Schwerpunkte

16.09.2020

  • QM-Systeme: Bedeutung und Erfolgsfakten
  • Bestandteile eines QM-Systems
  • Reflexion einer potentialorientierten Haltung zur Qualitätsentwicklung
  • Aufbau des Bundesrahmenhandbuches

17.09.2020

  • Prozessorientierung: Anforderungen und Umsetzungswege
  • Bedeutung von Prozessen und Ausgestaltung von sinnstiften schriftlichen Regelungen
  • Gemeinsame Bearbeitung von einzelnen Kapiteln des Bundesrahmenhandbuches

26.09.2020

  • QM-Instrumente – Gemeinsam reflektieren und lernen
  • Gemeinsam lernen aus Fehlern und Beschwerden
  • Gemeinsam reflektieren im Rahmen von Auditgesprächen
+

Ergebnisse

Sie

  • kennen Vorgehensweisen zur Gestaltung und Umsetzung eines QM-Systems,
  • haben Handlungssicherheit im Umgang mit dem Bundesrahmenhandbuch,
  • verfügen über Anregungen und Ideen zur qualitativen Weiterentwicklung der Hospizarbeit
+

Leitung

Dr. Gabriele Beckert, BAKD

Mitwirkende

Elisabeth Trubel, Dipl.-Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin, systemische Organisationsentwicklerin, Qualitätsmanagerin, Auditorin, visual Facilitatorin, Mediatorin (www.elisabeth-trubel.de)

Ihr Kontakt zu uns

030 488 37-488

info@ba-kd.de

Inhaltliche Anfragen

Dr. Gabriele Beckert
0172 739 28 85
gabriele.beckert@ba-kd.de