Die Anwendung der ICF in der Hilfeplanung

Das Bundesteilhabegesetz sieht vor, dass die Ermittlung des indivi­duellen Hilfebedarfs mit Hilfe eines an den neun ICF-Lebensberei­chen orientierten Instruments erfolgt. Die Kenntnis und der Umgang mit der ICF wird in Zukunft eine wesentliche Kompetenz für die Beschreibung der geleisteten pädagogischen Arbeit zur Bedarfser­mittlung und Hilfeplanerstellung sein.

Die Fortbildung vermittelt Ihnen Anwendungsmöglichkeiten der ICF. Sie reflektieren die Frage, welche Chancen für mehr Inklusion und Teilhabeorientierung mit einer Anwendung der ICF in der Hilfe­planung verknüpft sind und bearbeiten Fallbeispiele.

 

Ergebnisse

Sie

  • kennen die Bedeutung der ICF im Rahmen der Teilhabeplanung,
  • kennen die Philosophie und den Aufbau der ICF,
  • haben beispielhaft Verfahren in der Anwendung der ICF in der Eingliederungshilfe im Rahmen der Bedarfsermittlung/Teilhabeplanung kennengelernt und deren Anwendung erprobt,
  • reflektieren die Chancen zu mehr Teilhabeorientierung und Inklusion durch Anwendung der ICF kritisch und ziehen Konsequenzen für die eigene professionelle Praxis.

Schwerpunkte

  • Aufbau, Struktur, Anwendungsphilosopie der ICF
  • das Bio-Psycho-Soziale Modell
  • Funktionale Gesundheit
  • Komponenten der ICF, Körperfunktionen, Körperstrukturen
  • Kontextfaktoren
  • Kodierung und Beurteilungsmerkmale
  • Förderfaktoren und Barrieren
  • Bedarfsfeststellungsverfahren in der EGH
  • Aspekte/Methoden einer personenzentrierten Arbeit hinsichtlich der Formulierung individueller Ziele und Wünsche von Menschen mit Behinderung
Informationen

15.-16.06.2020

Tagungshaus Akademie Hotel, 13156 Berlin

18 Teilnehmende
Fach- und Leitungskräfte in Einrichtungen und Diensten der Sozial- und Gemeindepsychiatrie und Behindertenhilfe

210,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 641215

Methoden

  • Wissensvermittlung
  • Diskussion
  • Fallarbeit in Kleingruppen
Leitung

Torsten Busch, Dipl.Sozialpädagoge, Horizonte Nord, Oldendorf

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Frank Rosenbach
0177-321 26 92
frank.rosenbach@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de