Motivierende Gesprächsführung bei Menschen in Veränderungsprozessen

Alles eine Frage der Motivation?!

Verharren im Bestehenden, Belastenden, Angstvollen – aber auch weiter kommen wollen, Dinge angehen, Neues wagen: Ambivalenz ist ein vertrautes Thema in der Begleitung von Menschen. Die mo­tivierende Gesprächsführung nach Miller und Rollnick stellt hierfür hilfreiche Konzepte zur Verfügung.

Sie berücksichtigt verschiedene Phasen der Veränderung und stimmt die Interventionen darauf ab.

Die Fortbildung vermittelt Ihnen Grundhaltungen, Wirkmechanis­men und spezielle Vorgehensweisen der motivierenden Gesprächs­führung.

Der Fokus liegt hierbei auf dem Üben der Inhalte und der Übertragung auf das eigene Praxisfeld.

Schwerpunkte

  • Grundhaltungen, Wirkmechanismen und spezielle Vorgehensweisen
  • Umsetzung der Inhalte in Form verschiedener Übungen
  • Übertragbarkeit auf das eigene Tätigkeitsfeld
Informationen

14.-15.07.2020

Tagungszentrum Bernhäuser Forst, 70794 Filderstadt

16 Teilnehmende
Fachkräfte in Einrichtungen und Diensten der Sozial- und Gemeindepsychiatrie sowie Interessierte aus weiteren Tätigkeitsfeldern

235,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 625607

Leitung

Sabine Becker, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin
Beate Klink, Diplom Sozialarbeiterin, Systemische Familientherapeutin, Suchttherapeutin VDR, Supervisorin DGSv

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Frank Rosenbach
0172 3012819
frank.rosenbach@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de