Motivierende Gesprächsführung bei Menschen in Veränderungsprozessen

Alles eine Frage der Motivation?!

Verharren im Bestehenden, Belastenden, Angstvollen – aber auch weiter kommen wollen, Dinge angehen, Neues wagen: Ambivalenz ist ein vertrautes Thema in der Begleitung von Menschen. Die mo­tivierende Gesprächsführung nach Miller und Rollnick stellt hierfür hilfreiche Konzepte zur Verfügung.

Sie berücksichtigt verschiedene Phasen der Veränderung und stimmt die Interventionen darauf ab.

Die Fortbildung vermittelt Ihnen Grundhaltungen, Wirkmechanis­men und spezielle Vorgehensweisen der motivierenden Gesprächs­führung.

Der Fokus liegt hierbei auf dem Üben der Inhalte und der Übertragung auf das eigene Praxisfeld.

Schwerpunkte

  • Grundhaltungen, Wirkmechanismen und spezielle Vorgehensweisen
  • Umsetzung der Inhalte in Form verschiedener Übungen
  • Übertragbarkeit auf das eigene Tätigkeitsfeld
Informationen

14.-15.07.2020

Tagungszentrum Bernhäuser Forst, 70794 Filderstadt

16 Teilnehmende
Fachkräfte in Einrichtungen und Diensten der Sozial- und Gemeindepsychiatrie sowie Interessierte aus weiteren Tätigkeitsfeldern

235,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 625607

Leitung

Sabine Becker, Diplom-Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin
Beate Klink, Diplom Sozialarbeiterin, Systemische Familientherapeutin, Suchttherapeutin VDR, Supervisorin DGSv

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Frank Rosenbach
0177-321 26 92
frank.rosenbach@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de