immer mittwochs - Kirchengemeinden und Vielfalt

Gegenwärtige Geschichte. Mit Symbolen der Ausgrenzung umgehen

mit Dr. Michael Häusler, Historiker und Mitglied im Gemeindekirchenrat der EMA-Gemeinde, Berlin und Karin Singha-Gnauck, ehemalige Pfarrerin in der evangelischen Dreieinigkeitskirchengemeinde Berlin-Buckow.

Greifbare, hör- und lesbare Spuren der Vergangenheit können Gemeinden dazu bewegen, manchmal auch zwingen, sich mit der nationalsozialistischen Vergangenheit, mit gesellschaftlichen Veränderungen und ihrer Rolle darin auseinanderzusetzen. Oft geschieht das unter Anteilnahme einer breiteren Öffentlichkeit, und manchmal werden die Diskussionen sehr kontrovers geführt. Zu ihren Erfahrungen mit solchen Prozessen tauschen sich Beteiligte aus zwei verschiedene Kirchengemeinden in Berlin.

Anmeldung

Vielfältig, vielfaltsbewusst, vielfaltsorientiert, inklusiv. Und: gehörlos, queer, migrantisch, PoC. So oder anders beschreiben Aktive in Kirchengemeinden sich selbst. So positionieren sie sich in ihren Gemeinden gegen Ausgrenzung und Abwertung, als Verbündete und Betroffene. Wie jedoch gestaltet sich diese Arbeit in der Praxis? Wie können Menschen mitgenommen und Widerstände produktiv gewandelt werden? Was haben Aktive über sich und das Leben in der Gemeinde gelernt? Welche Erfahrungen und Erkenntnisse sollten und können wir wie teilen?

In der Online-Gesprächsreihe immer mittwochs – Kirchengemeinden und Vielfalt berichten jede Woche zwei Expert*innen von ihrer Arbeit, tauschen sich über ihre Erfahrungen aus und beantworten Fragen der Teilnehmer*innen.

Im Anschluss an die Veranstaltung erhalten die Teilnehmer*innen die anonymisierten Fragen und Anworten, relevante Links und weiterführendes Material per E-Mail. Zum Nachhören gibt es einen Podcast.

Für Vernetzung und Austausch gibt es eine Facebook-Gruppe.

Weitere Termine und Themen

  • Position beziehen. Kirchenasyl und Arbeit mit Geflüchteten, 30.09.2020
  • Der Ton wird rauer. Bündnisse für Respekt, 07.10.2020
  • Verbindungen und Verbündete: Nachbarschaften wahrnehmen, 14.10.2020
  • Verantwortungsvoll gastgeben: Keine Öffnung ohne Konflikt, 21.10.2020
  • Wenn überall Barrieren sind. Inklusive Gemeinde leben, 28.10.2020
  • Rainbow-Pieces. Kirche trifft Vielfalt von Geschlechtlichkeiten: ein Graswurzelprojekt, 11.11.2020

Die Veranstaltung findet über Zoom statt. Den Link erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung.

Technische Anforderungen

Für dieses Online-Format genügt eine technische Minimalausstattung. Sie können sich per Chat oder Wortmeldung einbringen.

Es empfiehlt sich eine Teilnahme über einen Computer. Eine Teilnahme über Smartphone oder Tablet ist möglich, aber durch den kleinen Bildausschnitt eventuell anstrengend und es steht nicht der volle Funktionsumfang zur Verfügung.

Sie haben noch keine Erfahrung mit Zoom?

Bitte kommen Sie schon 15 Minuten vor Beginn für einen Technik-Check in den Warteraum.

Barrieren

Die Veranstaltung findet in deutscher Lautsprache statt.

Wir können Gebärdendolmetschen und Untertitel anbieten.

Bitte melden Sie Ihren Bedarf bei der Anmeldung an.

Zoom über Internet in einfacher Sprache (PDF, nicht barrierefrei)

Zoom über Telefon in einfacher Sprache (PDF, nicht barrierefrei)

Hier werden Fragen zur Barrierefreiheit von Zoom beantwortet.

Datenschutz & Aufzeichnungen

Die Veranstaltung wird als Audio-Datei aufgezeichnet. Sie ist zum Nachhören als Podcast auf die Webseite der BAKD abrufbar.

Für die Dokumentation speichern wir relevante Chat-Inhalte (z.B. Literaturhinweise, inhaltliche Brainstormings etc.). Ihr Name wird nicht genannt. Streichungswünsche werden berücksichtigt. Bitte nennen Sie diese spätestens einen Tag nach der Veranstaltung.

Datenschutz

Es gelten die Datenschutzbestimmungen der Akademien für Kirche und Diakonie gGmbH. Die Anmeldung gilt als Einverständnis.

Bzgl. Datenschutz bei Zoom-Nutzung verweisen wir auf die Datenschutzaussagen von Zoom. Rückfragen zu Zoom-Einstellungen können an die Anmelde-Adresse gerichtet werden.

Hinweis

Die Veranstaltenden behalten sich vor, Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, anti-semitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind bzw. solche verbreitet haben, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.«

04.11.2020 12:00 - 13:00 Uhr

Hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen in Kirchengemeinden, Gemeindeleitungen, Gemeinwesenarbeiter*innen

Online-Veranstaltung

Kostenfrei

+
+

Leitung

Aninka Ebert, BAKD
Dr. Katharina Schneider, AKD-EKBO

Mitwirkende

N.N.

Ihr Kontakt zu uns

030 488 37-488

info@ba-kd.de

In Kooperation

Amt für kirchliche Dienste (AKD)