Psychisch kranke Eltern und ihre Kinder

Eine professionelle Herausforderung im psychosozialen Arbeitsfeld

Psychisch kranke Menschen mit Kindern stellen Mitarbeitende in psychosozialen Arbeitsfeldern vor besondere Herausforderungen. Da ist zunächst der Beratungs-/Betreuungsauftrag für die psychisch kranken Eltern. Auf der anderen Seite stellt sich die Frage, was für deren Kinder getan werden kann/muss. Eine systemübergreifende Kooperation gestaltet sich schwierig, was nur zum Teil an einer geringen Kenntnis der Hilfesysteme liegt.

Die Fortbildung liefert Antworten auf Fragen, die in der Arbeit mit psychisch kranken Menschen mit Kindern häufig auftauchen:

  • Wie können Menschen mit psychischen Erkrankungen in der Wahrnehmung ihrer elterlichen Verantwortung unterstützt werden?
  • Wie ist das Hilfesystem der Jugendhilfe aufgebaut? Was sind Aufgaben und Ziele (im Vergleich zur Eingliederungshilfe)?
  • Wie kann Kooperation gelingen?
  • Ab wann wird das Thema Kindeswohlgefährdung relevant, wann muss ich handeln?

Ergebnisse

Die Teilnehmer*innen

  • Verfügen über grundlegende Kenntnisse zum "State of the art" zu diesem Themenfeld
  • Sind sensibilisiert für Sorgen, Bedürfnisse und Resilienzfaktoren der Kinder
  • Kennen Auftrag und Struktur der KInder- und Jugendhilfe
  • Können in ihrem konkreten Umfeld Schritte zur Vernetzung und Verknüpfung der Hilfesysteme gehen

Schwerpunkte

  • Aktueller Kenntnisstand aus Wissenschaft und Praxis
  • Handlungsempfehlungen für die Arbeit mit psychisch kranken Eltern
  • Jugendhilfe: Kein Buch mit 7 Siegeln. Einführung in Aufrag und Struktur der Kinder- und Jugendhilfe
  • Gemeinsames Entwickeln von sinnvollen und notwendigen Handlungsleitlinien
Informationen

20 Teilnehmende
Fachkräfte in Einrichtungen und Diensten der Sozial- und Gemeindepsychiatrie, Kliniken und weiteren psychiatrisch-therapeutischen Institutionen

200,00 plus Unterkunft und Verpflegung

Veranst.-Nr.: 640714

Methoden

  • Input, Paargespräch, Arbeitshilfen, Fallbeispiele
Mitwirkende

Dagmar Wiegel, Systemische Supervisorin (DGSF), Fachabteilungsleitung gemeinnützige Stiftung

Zurück Hier können Sie sich die
aktuelle Veranstaltung als
PDF herunterladen
Kontakt

Inhaltliche Anfragen

Frank Rosenbach
0177-321 26 92

Anmeldung

Michael Rautenberg
030 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de