Sozialräumliches Arbeiten in der Arbeit mit Menschen mit Teilhabeeinschränkungen

Online-Fortbildung

Die Umsetzung der in der UN-Behindertenrechtskonvention und im Bundesteilhabegesetz geforderten gleichberechtigten und wirksamen Teilhabe von Menschen mit Teilhabeeinschränkungen erfordert eine sozialraumorientierte Eingliederungshilfe. Leistungsberechtigte sollen zu einer möglichst selbstbestimmten und eigenverantwortli­chen Lebensführung im sozialen Umfeld befähigt werden.

Die Arbeit im Sozialraum bedarf spezifischer Grundhaltungen und Prinzipien (z. B. Personenzentrierung, Ressourcenorientierung, Offenheit), der Bearbeitung komplexer Aufgaben (z. B. Vernetzungen, Kooperati­onen, Personalentwicklung) und der Anwendung passender Instru­mente (z. B. Sozialraumbegehungen, Gestaltung von Arbeitsbündnis­sen).

In der Online-Veranstaltung erlernen Sie hierfür notwendige Haltungen, Arbeitsprinzipien und Methoden.

Zeiten: 14.12.: 09:45 - 15:30 Uhr und 15.12.: 10:00 - 15:30 Uhr

14.-15.06.2020

Fach- und Führungskräfte in Einrichtungen und Diensten der Behindertenhilfe und Sozialpsychiatrie

Online-Veranstaltung

250,00

Schwerpunkte

  • Prinzipien und Grundhaltungen in der sozialräumlichen Arbeit (normative Aspekte)
  • zentrale Aufgaben sozialräumlicher Arbeit (strategische Aspekte)
  • wesentliche Instrumente der sozialräumlichen Arbeit (operative Aspekte)
  • professionelles und wirksames Handeln im Sozialraum
  • Ideenwerkstatt zur Finanzierung sozialräumlicher Arbeit
+

Ergebnisse

Sie

  • kennen die wesentlichen Aspekte sozialräumlicher Arbeit.
  • haben Ihr sozialräumliches Handlungswissen erweitert.
  • sind befähigt, sozialräumliches Denken und Handeln in die Gestaltung des Arbeitsalltags zu integrieren.
  • sind in der Lage, interdisziplinäre Zusammenhänge in der sozialraumorientierten Arbeit mit Menschen mit Teilhabeeinschränkungen zu erkennen und zu gestalten.
+

Leitung

Martin Holler, Diplom-Geograph, Mosbach
Manfred Weiser, Diplom-Pädagoge, Mosbach

Ihr Kontakt zu uns

030 488 37-488

info@ba-kd.de

Inhaltliche Anfragen

Frank Rosenbach
0172-301 28 19
frank.rosenbach@ba-kd.de