Palliative Care für Kinder und Jugendliche 2023

Weiterbildung

Eine pädiatrische, palliative Versorgung legt ihren Schwerpunkt auf Kinder und Jugendliche, die von einer potentiell tödlichen Erkran­kung mit nur geringen Heilungschancen betroffen und somit lebens­verkürzend erkrankt sind. Die Versorgung findet durch ein multiprofessionelles und interdisziplinären Team statt, die Teilnehmenden dieser Weiterbildung kommen aus den unterschiedlichen Professionen und spiegeln diesen Ansatz wieder. Das Verständnis für die jeweiligen Schwerpunkte und Zielsetzungen wird gefördert und führt zu einem besseren Miteinander untereinander.

Auswahl der Inhalte:

  • Stationäre und ambulante Palliativversorgung
  • das Bio-Psycho-Soziale Modell
  • System Familie
  • kindliches Verständis von Tod und Sterben
  • pädiatrische Palliativversorgung aus Sicht der betroffenen Eltern
  • das multiprofessionelle Team
  • der professionelle Helfer
  • Case Management
  • medizinische Aspekte der Heimbeatmung
  • Palliativversorgung in der pädiatrischen Kardiologie, in der pädiatrischen Nephrologie
  • Stoffwechselerkrankungen in der pädiatrischen Palliativversorgung
  • Onkologie in der pädiatrischen Palliativversorgung
  • Schmerztherapie
  • Expertenstandard Schmerzmanagement
  • naturheilkundliche Pflegemaßnahmen
  • ethische Grundlagen
  • Sozialrecht
  • Ethik-Recht-Forum
  • Advanced Care Planning

Die Weiterbildung basiert auf der Grundlage des "Dattelner Curriculums", das von einer interdisziplinären Expertengruppe an der Vestischen Kinder- und Jugendklinik in Datteln, Universität Witten/ Herdecke entwickelt wurde.

Die Weiterbildung umfasst vier Seminarwochen mit je 40 Unterrichtseinheiten in einer geschlossenen Gruppe. Für die Erstellung einer Hausarbeit und einer Fallbesprechung werden 40 Unterrichtsstunden angerechnet.

Nach Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, Voraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme (max. 10% Fehlzeit), die Präsentation einer Fallvorstellung und die Erstellung einer Hausarbeit in einem Team und Präsentation

 

27. November - 01. Dezember 2023 | 09.00 Uhr – 13.00 Uhr
11.-15. März 2024 | 09.00 Uhr – 13.00 Uhr
24.-28. Juni 2024 | 09.00 Uhr – 13.00 Uhr
09.-13. September 2024 | 09.00 Uhr – 13.00 Uhr

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen, Kinderärzt*innen und Fachkräfte in psychosozialen Berufen
Bewerbungen
Bitte reichen Sie Ihren Lebenslauf, Berufsnachweis sowie ein Motivationsschreiben bis spätestens zum 20.08.2023 ein.

Tagungshaus Akademie Hotel, 13156 Berlin

2.050,00 plus Übernachtung/Verpflegung

Veranst.-Nr.: 832916

Schwerpunkte

  • Palliativversorgung bei Kindern
  • das Kind in seiner Entwicklung
  • physische Aspekte der Erkrankung, Behandlung und Pflege
  • der professionelle Helfer in der Palliativversorgung
  • das Bio-Psycho-Soziale Modell
  • Arbeit in Multiprofessionellen Teams
  • Kommunikation und Gesprächsführung in der pädiatrischen Palliativversorgung
  • ambulante und stationäre Palliativversorgung
  • Case Management
  • rechtliche Grundlagen
  • ethische Grundlagen
  • Situation der Geschwister
  • naturheilkundliche Pflegemaßnahmen
+

Ergebnisse

Sie

  • lernen Strategien und Methoden kennen, mit denen die bestmögliche Lebensqualität für unheilbare kranke, sterbende Kinder und Jugendliche erreicht werden kann,
  • entwickeln Verständnis für Ihre Kollegen*innen im multiprofessionellen Team.
+

Methoden

  • theoretische Impulse
  • Einzelarbeit
  • Gruppenarbeiten
  • Fallvorstellungen
  • praktische Übungen
  • Präsentation der Hausarbeit in einem multiprofessionellen Team
+

Leitung

Dr. Kerstin Lieber, Kinderärztin, Palliativmedizinerin
Nina Lino, Kinderkrankenschwester für Onkologie und pädiatrische Palliative Care

Inhaltliche Anfragen

Dr. Gabriele Beckert
0172 739 28 85
gabriele.beckert@ba-kd.de

Anmeldung

Michael Rautenberg
030/ 488 37-495
michael.rautenberg@ba-kd.de

In Kooperation

Björn Schulz Stiftung